Home    Kontakt    Impressum    Sitemap
Warenkorb mod *)
*) Software bestellen Sie einfach per E-Mail!

Präzisionsfarbtafeln zum Medienstandard 2004*

Die reine Freude für den professionellen Farbdialog:
 
PSO - CtP - L*/a*/b*/ - ISO - Delta-E  ...  alles bestens umgesetzt und verwirklicht.
 
So werden Skalenfarben in europäischen Drucksälen gedruckt, mit diesen Druckfarben, Farborten, Papiertypen und Tonwertzunahmen.
 
Zunächst etwas fürs Auge (Technik siehe -> hier)
 


Typ. Funktion des VierFarbSelector



















Ein Füllhorn
von 40.000 optisch dubletten freien Farbnuancen erwartet Sie. Allein über 4.000 Töne im Pastellbereich! Ästhetisch ausgewogene Anordnung der Farbtöne. Fond und Trennlinien zwischen den Farbtönen mit neutralisierendem Hellgrau als Sonderfarbe. Keine Fingerabdrücke durch matt lackierten Fond.
 
 


Der Clou
Spielend leichte Farbbestimmung durch Rundloch-Stanzungen. Ob für Produktfarben, für die Kontrolle schwieriger Farbtöne auf (trockenen) Druckbögen oder für die Definition von Sonderfarben - Gelbanteil schätzen, Farbtafel aus dem Ringordner nehmen und auf zu messendes Objekt legen: Der Farbton sucht sich fast von selbst, ohne lästiges Hinbiegen und Ausschneiden.

Stabiler Ringordner
mit einseitig gedruckten 248 Farbtafeln auf 100 Tableaus im Format 24,8 x 31,0 cm. Die Papiertypen 1-5 (Offset) sowie Zeitungsdruck sind durch Hartkarton-Register A - F getrennt. Alle Informationen ccc in einem Werk.


.
















Lavendel? Aubergine?
Kein Problem mit extremen Farbtönen, denn als typische Besonderheit des VFS gehen u.a. 9.000 der 17.000 4c-Farben nach rechts und nach unten fließend von 3c in 4c über mit 20, 40, 55 und 65% Schwarz.

Oder zweifarbig?
Wählen Sie in 5%-Schritten von 0-100% aus traumhaft schön präsentierten Farben den passenden Cyan-Gelb oder Magenta-Gelb Ton.


Ordnung muß sein
Kennzeichnung des Gelbwertes je Farbtafel als versetzte Reihenfolge von Griffmarken, hier die 18 Haupttafeln mit 5%-Schritten bis 70%.





















Streßfrei
Jeder Farbton ist druckbar, da die papierspezifischen max. Tonwertsummen (245% für Zeitungsdruck bis 340% für Bilderdruck) sowohl mit dunklen Trennlinien markiert als auch numerisch angegeben sind. Hier am Beispiel von Tableau D 8 (Offset holzfrei, ungestrichen, gelblich).

Akkurate Auswahl
von Farbtönen durch den 'Feinabstimmer', insbesondere beim Abgleich von Überschriften mit Hintergründen usw, indem durch verschieden gestanzte Löcher Farbtöne und Farbtongruppen mit neutralem Grau umrahmt oder isoliert werden können.

Warum Papiertypen?
Eigentlich die Beschaffenheit der Papieroberfläche. Ein numerisch gleich aufgebauter Farbton ergibt u.a. aufgrund unterschiedlicher Farbannahme bei unterschiedlichen Papieroberflächen optisch unterschiedliche Farbtöne. Dabei verändern sich Volltöne ebenso wie Halbtöne, diese auch durch unterschiedliche Tonwertzunahmen.



Technik













.















  Der VierFarbSelector Edition 3: Zuverlässig, innovativ, formschön
100% Made in Germany



Die Farbtafeln des VierFarbSelectors sind urheberrechtlich geschützt und mit gewerblichen Schutzrechten ausgestattet.

*Der Autor des VierFarbSelector steht in keinem Vertragsverhältnis zum bvdm (Bundesverband Druck und Medien), der den Medienstandard 2004 erstellt hat. Der VierFarbSelector ist lediglich die praktische Umsetzung aller dort vorgegebenen Werte, Papiertypen, Druckfarben usw. für den Bereich Offset- und Zeitungsdruck.

screen & paper GmbH | Am Bergmoos 7a | D-85414 Kirchdorf
Fon +49-(0)8166 99 55 92-0 | Fax +49-(0)8166 99 55 92-9 | E-Mail info@screen-paper.de
0 Artikel